Gründung eines Stammtisches

stammt5.jpg (30636 Byte) stammt6.jpg (25918 Byte) stammt7.jpg (26424 Byte) stammt8.jpg (31007 Byte)
stammt9.jpg (22334 Byte) stammt10.jpg (30259 Byte) stammt11.jpg (27523 Byte) stammt12.jpg (28079 Byte)
stammt4.jpg (28748 Byte) stammt1.jpg (23962 Byte) stammt2.jpg (23573 Byte) stammt13.jpg (26755 Byte)

Homburg. Wiederbelebt - wenn auch zunächst nur für einen Abend - wurde das weithin bekannte alte Café Weber in der Homburger Kaiserstraße, mit dem sich für viele eingesessene Bürger angenehme Erinnerungen verbinden. Dort trafen sich erstmals Unternehmer aus dem Baubereich mit Planern, Notaren und kommunalen Baufachleuten zum "Unternehmer-Stammtisch". Und auch dies war eine Art Wiederbelebung alter Traditionen aus Stände-, Gilde- und Innungszeiten, nämlich die Pflege von Kameradschaft und der Austausch von beruflichen wie gesellschaftlichen "News".

Eingeladen hatte zu dieser Premiere der Architekt Dipl.-Ing. Rainer Walle, zugleich Hausherr in der Kaiserstraße 67, wo das gleichnamige Architekturbüro ansässig ist. 

Gut 30 Bauunternehmer, Maler, Elektriker, Gastronomie-Einrichter, Dachdecker, Gipser und andere Baufachleute sowie Notare gaben sich ein Stelldichein bei saarländischen Spezialitäten und bekundeten ihr großes Interesse an der Fortsetzung dieses Unternehmer-Stammtisches.

Beifall für Rainer Walle, der in seiner Begrüßung auf die wechselvolle Geschichte des Café Weber einging und die Notwendigkeit des Zusammenrückens aller am Bau wirkenden Kräfte begründete. Angesichts einer immer noch prekären Konjunkturlage im Baubereich komme es darauf an, neue Kraft aus der Gemeinschaft zu beziehen und gemeinsam die Anliegen zu formulieren und für Abhilfe zu sorgen. Dies sollte nicht allein den hochoffiziellen beruflichen Zusammenschlüssen überlassen werden. Die unmittelbare Begegnung nütze und motiviere mehr, als es jede halbwegs anonyme Anlaufstelle in den entfernten Zentren zustande bringe. 

Der Unternehmer-Stammtisch wird fortgesetzt, und zwar trifft man sich etwa zehnmal im Jahr im alten Café Weber. Dies war die Gebietsstätte der Firma Bodymed System + Vertriebsgesellschaft für aktive Gesundheitsförderung. Dieses boomende Unternehmen mußte wegen Platzmangels vor wenigen Monaten nach Kirkel in die Neunkircher Straße 41 umziehen.

Statt dessen sind die Concept & Marketing Conrad & Partner GmbH sowie die Ruland Multimedia eingezogen.

Der restaurierte Schank- und Gastraum ist Teil des Planungsbüros Walle - Architekten und Ingenieure.

Kontakt:

Walle GmbH
Adenauerstraße 106
66399 Mandelbachtal
Telefon (0 68 93)94 77-0
Telefax (0 68 93)94 77-44
http://www.walle.de
e-mail: Architektur@walle.de